Wie eine Apotheke Allergikern helfen kann

Wenn Sie zu den glücklichen Menschen gehören, die nicht an Allergien leiden, können Sie sich glücklich schätzen. Nach Angaben des National Center for Health Statistics werden im Laufe eines Jahres über 18 Millionen amerikanische Erwachsene mit Heuschnupfen diagnostiziert, und das National Institute of Allergy and Infectious Diseases zitiert eine nationale Umfrage, die ergab, dass „mehr als die Hälfte aller US-Bürger positiv auf mindestens ein Allergen testen“

Leichte bis mäßige Allergien

Natürlich bedeutet ein positives Testergebnis auf ein Allergen nicht unbedingt, dass Sie an allergischen Symptomen leiden. Aber für diejenigen von uns, die leichte bis mittelschwere Allergien haben (die Art, die nicht lebensbedrohlich sind), können die Symptome miserabel sein, sagte der Regisseur von. Eine laufende Nase, tränende Augen, Niesen und Husten sind unangenehme und lästige Anzeichen dafür, dass unser Körper auf unsere Umwelt reagiert. In der Tat postulieren einige Experten, dass die steigende Rate von Allergien – und insbesondere Asthma – auf die sich verschlechternde Luftqualität in immer energieeffizienteren Gebäuden oder auf das „sauberere“ Leben zurückzuführen ist, das wir infolge der Verwendung von antibakteriellen und antiviralen Seifen, Lotionen und Handreinigern führen.

Linderung von Allergien

Aber unabhängig von den Gründen, aus denen wir Allergien entwickeln, gibt es kaum Streit darüber, dass wir Linderung brauchen. Im Idealfall könnten wir natürlich einfach Allergene aus unserer Umgebung entfernen und so allergische Reaktionen lindern, aber das ist unpraktisch – wenn nicht unmöglich.

Zwar sind rezeptfreie Allergiemedikamente erhältlich, doch viele von ihnen haben unerwünschte Nebenwirkungen. Deshalb wenden sich die Menschen zunehmend an eine lizenzierte Apotheke, um Rezepte zu erhalten, die Linderung bringen.

Allergie-Rezepte

Wenn es um verschreibungspflichtige Medikamente gegen Allergien geht, gibt es drei grundlegende Arten von Medikamenten zur Behandlung häufiger Allergien wie Tierhaare, Staub, Schimmelpilze sowie Gräser und Pollen: Abschwellungsmittel, Antihistaminika und Kombinationen aus beiden. Dekongestiva dienen dazu, die Schwellung der Nasenwege und Blutgefäße zu reduzieren, um eine laufende Nase und rote, tränende Augen zu lindern. Antihistaminika hindern den Körper daran, die Histamine des Immunsystems zu verwerten, die Juckreiz, Schwellungen und Rötungen verursachen. Zu den Markenrezepten gehören Allegra, Allegra-D, Claritin, Claritin-D, Patanol, Nasacort und Zyrtec. Einige Medikamente werden oral eingenommen, während andere als Nasenspray eingenommen werden.

Allergien und die Online-Apotheke

Menschen, die an Allergien leiden, wenden sich zunehmend an eine Online-Apotheke für verschreibungspflichtige Medikamente. Obwohl eine Online-Apotheke kein Ersatz für eine persönliche medizinische Beratung ist, ist sie eine gute Option für viele Menschen, die die Bequemlichkeit einer Online-Bestellung schätzen, Transportprobleme haben oder nicht krankenversichert sind.

Wenn eine Person keine körperliche Untersuchung benötigt, kann eine legale Online-Apotheke genutzt werden, um eine Bestellung für ein Rezept aufzugeben. Der Allergiker füllt dann einen Online-Fragebogen aus, der an einen Arzt geschickt wird. Nach Prüfung und Genehmigung wird das Rezept zum Ausfüllen an eine zugelassene Apotheke weitergeleitet. Nach dem Ausfüllen schickt die „FedEx-Apotheke“ das Rezept per Nachtzustellung an Sie.

Allergien können grassieren, aber die Symptome müssen nicht mehr Ihr Leben bestimmen. Dank der Fortschritte der verschreibungspflichtigen Medikamente können Sie auf die verstopfte Nase verzichten und etwas leichter atmen at.

Vergleichen Sie jetzt Ihre Online Apotheken in Ihrer Gegend – Online Apotheken im Vergleich.